Fehler
  • JFile: :read: Die Datei kann nicht geöffnet werden: http://query.yahooapis.com/v1/public/yql?q=SELECT+%2A+FROM+query.multi+WHERE+queries%3D%27SELECT+%2A+FROM+flickr.photosets.info+WHERE+api_key%3D%22a08a3b5d2117386423ca01d4889c0dd5%22+and+photoset_id%3D%2272157632490997159%22%3B+SELECT+%2A+FROM+flickr.photosets.photos%2820%29+WHERE+api_key%3D%22a08a3b5d2117386423ca01d4889c0dd5%22+and+photoset_id%3D%2272157632490997159%22+and+extras%3D%22description%2C+date_upload%2C+date_taken%2C+path_alias%2C+url_sq%2C+url_t%2C+url_s%2C+url_m%2C+url_o%22%27&format=json&env=store%3A%2F%2Fdatatables.org%2Falltableswithkeys&_maxage=3600&callback=
Freitag, 11 Januar 2013 13:08

Neubau REWE Green Building in Köln-Lövenich

Nachdem bereits 2009 in Berlin ein mehr als 1.800 Quadratmeter großer REWE-Markt mit dem Titel “REWE Green Building” eröffnet wurde, entsteht nun auch in Köln-Lövenich ein neuer REWE-Markt mit gleichem Konzept. Weitaus interessanter als die schiere Größe der Verkaufsfläche ist allerdings die Tatsache, dass der Supermarkt CO2-neutral betrieben wird.

Aus diesem Grund wurde er auch bereits als weltweit erster Supermarkt mit dem Deutschen Gütesiegel Nachhaltiges Bauen in Gold des DGNB e.V. ausgezeichnet und gewann nun gegen mehr als 40 starke Konkurrenten den 1. Platz in der Kategorie “Food” beim “Stores of the year 2010″ Wettbewerb des Handelsverband Deutschland (HDE).

Das REWE Green Building wird nach modernsten Kenntnissen geplant und erbaut und verbraucht im Vergleich zu einem Standardbau fast 50 Prozent weniger Energie. Angefangen mit bester Dämmung in Form von Holz-Sandwich-Bauweise mit Zellulose-Füllung über eine intelligente Tageslichtarchitektur bis zum Einsatz von erneuerbaren Energien, folgt bei diesem Supermarkt alles dem Prinzip der Nachhaltigkeit. Photovoltaik-Anlagen auf dem Dach bzw. Vordach decken allein fast 32% des Energiebedarfs, bei der Heizung und Klimatisierung wird über Erdsonden ganzjährig Geothermie genutzt. Auch bei der Kühlung der Lebensmittel werden ausschließlich natürliche Kältemittel genutzt und verglaste Tiefkühlmöbel reduzieren den Kälteverlust an die Umgebung. Bei der Fußbodenreinigung, Toilettenspülung und Gartenbewässerung kommt natürliches Regenwasser zum Einsatz, was kostbares Trinkwasser einspart.

Weitere Informationen

  • Bauherr(in): REWE Group, Köln
  • Architektur: Koch Architekten, Düsseldorf
  • Bauort: Köln-Lövenich
  • unsere Leistungen: Statische Berechnung
  • Bauzeit: 2013
Gelesen 12085 mal Letzte Änderung am Dienstag, 13 August 2013 09:42

Bildergalerie

{gallery}http://www.flickr.com/photos/l-ing/sets/72157632490997159/{/gallery}